Schlagwort-Archive: Anskar-Kirche

Seminar: Muslime verstehen – Jesus bezeugen

Die aktuellen Ereignisse berühren Muslime in aller Welt. Sie sind herausgefordert, sich neu zu positionieren. Auch wir Christen sind herausgefordert, angemessen zu reagieren. Wie kann unsere Reaktion aussehen? Spiegelt unsere Reaktion die Art Jesu? Was sind die Chancen?

Inhalte des Seminars:

  • Wie können wir Muslime besser verstehen?
  • Wie können wir unverkrampft Beziehungen aufbauen?
  • Wie können wir unnötige Streitgespräche vermeiden?
  • Wie können wir Muslimen Jesus bezeugen?

Die Barnabas Initiative möchte Christen darauf vorbereiten, Muslimen mit Respekt und Liebe zu begegnen. Die Referenten haben Jahre in muslimischen Ländern gelebt und lehren aus der Praxis. Ihre Seminare haben sie in über 40 Städten gehalten.

Seminar in der Anskar-Kirche Marburg, Gisselberger Straße 51
Freitag, 18. März, 19-21.30 Uhr
Samstag, 19. März, 9.30-17 Uhr
Keine Seminargebühr, Spenden erbeten.
Anmeldung bitte im Gemeindebüro der Anskar-Kirche!

„Chasing Summer“ in der Anskar-Kirche

Chasing_SummerDas Folk-Duo “Chasing Summer” besteht aus Tammy Rochelle und Joseph Bamber. Ihr akustischer Americana-Sound wird von glasklaren Harmonien, Gitarren, Ukulele und Mandoline unterstützt. Sie bieten ehrliche Texte und authentischen Folk mit Country- und Bluegrass-Einflüssen.

Letztes Jahr waren sie das erste Mal in Marburg zu hören – bei einem exklusiven Wohnzimmer-Konzert. Am 22. Mai sind sie wieder da: Um 19.30 Uhr treten Tammy Rochelle und Joseph Bamber in der Anskar-Kirche Marburg auf.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

„Chasing Summer“ in der Anskar-Kirche weiterlesen

Africa meets Marburg

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Anskar-Kirche Marburg das deutsch-afrikanische Kulturfestival Africa meets Marburg! Dieses Jahr unterstützt das Benefiz-Festival ein Aids-Waisen- und Schulprojekt in Sambia.

Auf der Festivalbühne zum ersten Mal dabei ist Michael Dikizeyeko & Band. Wegen des Krieges musste der Singer-Songwriter seine Heimat Kongo verlassen – nun setzt er sich für ein besseres Miteinander der Kulturen ein. Oggie Lauer mit seiner Reggae-Band No Tears – Takwe Misozi aus Marburg sorgt auch dieses Jahr wieder für Stimmung; afrikanische Trommelrhythmen liefert das Kimba Djembé Orchestra unter Leitung von Kristin Glißmann.

Einen Ausflug nach Lateinamerika machen wir mit Clayton, der Salsa und Merengue aufs Parkett legt und zum Mittanzen animiert! Im Anschluss ans Festival-Programm wird Clayton in der Aftershow noch tanzbare Musik auflegen.

Neben der Musik gibt es bei Africa meets Marburg auch dieses Jahr wieder leckeres, selbstgekochtes afrikanisches Essen und einen bunten Markt.

Eintritt: 8,– im Vorverkauf (Quo Vadis, Tourismusbüro, Anskar-Kirche) oder 10,– an der Abendkasse. Kartenvorbestellung unter 06421 9484186. Weitere Infos: www.africa-meets-marburg.de

Konzert mit Arne Kopfermann und Claas P. Jambor in der Anskar-Kirche

Arne Kopfermann und Claas P. Jambor machen auf ihrer „Storys & Worship“-Tour wieder in Marburg Station: Am 30. August ab 19.30 Uhr singen und spielen sie in der Anskar-Kirche. Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten!

Ein musikalischer Leckerbissen der besonderen Art wartet auf Sie: Arne Kopfermann & Claas P. Jambor gehen mehrmals im Jahr gemeinsam auf Unplugged-Tour. Auf den zweiten Blick entdeckt man bei den gestandenen Künstlern viele Gemeinsamkeiten: Außergewöhnliche und wiedererkennbare Stimmen. Eine lockere und humorvolle Art der Präsentation. Und kraftvolle musikalische Geschichten, die das Leben und die Suche nach Gott in moderner Sprache einfangen. Sie setzen bei Inhalten wie der Suche nach Heimat und innerer Selbstachtung an, handeln von Liebe, Sucht, Trennung, Versöhnung und Neuanfang, um dann im Verlauf des Abends eine Brücke zur Begegnung mit einem liebevollen Gott zu schlagen. Das Konzert gipfelt im zweiten Teil nach der Pause in gemeinsamer Anbetung.

Flyer als PDF

 

Stephen Lungu: Vom Bombenleger zum Missionar

Im Rahmen des monatlichen Gebetsabends der Anskar-Kirche wird Stephen Lungu aus Malawi als Gastprediger zu hören sein. Jeder ist herzlich zu diesem besonderen Abend mit African Worship, Predigt, Gebet und anschließendem Imbiss eingeladen!

Stephen Lungu wurde 1942 im damaligen Rhodesien (heute Zimbabwe) geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugend auf der Straße und wurde Terrorist. Mit 20 Jahren kam er zum Glauben, holte bei der deutschen Dorothea-Mission seinen Schulabschluss nach und wurde zum Evangelisten und Missionar ausgebildet. Er ist verheiratet, hat fünf Kinder und lebt in Malawi. Seit 1982 ist er für „African Enterprise“ unterwegs.

Wann? Montag, 2. April, 19.30 Uhr

Wo? Anskar-Kirche Marburg, Gisselberger Straße 51

Africa meets Marburg

Am 5. November lädt die Anskar-Kirche wieder zum Deutsch-Afrikanischen Kulturfestival „Africa meets Marburg“ in das Bürgerhaus Marburg-Cappel ein. Neben original afrikanischem Essen und einem Markt steht wieder die Musik im Mittelpunkt.

Als Hauptact ist diesmal der deutsch-nigerianische Musiker Daveman aus Berlin mit der Gruppe Foulaa System dabei. Daveman ist ein Künstler, der Grenzen verschmelzen lässt. Reggae und Hiphop, Sonne und Ernst, Afrika und Deutschland. Gemeinsam mit Alain Missala bildet er die Gruppe Foulaa System: Ein einzigartiger globaler, poppiger und lebhafter Club-Beat-Sound kombiniert mit traditionellen afrikanischen Riffs – ein elektrifizierender Cocktail, 100 % tanzbar und gute Laune. In Deutschland sieht sich Foulaa System als ersten wirklichen Vorreiter des Musikstils Afro Pop.

Auch „alte Bekannte“ laden zum Genießen, Grooven und Tanzen ein: Reggae und gute Stimmung liefern „No Tears“ aus Cölbe. „Sir Mystic & African Best“ bringen ghanaischen Highlife-Sound nach Cappel, wogegen „La Voix d’Ange” aus Siegen mit afrikanischen Pop- und Gospelklängen glänzen. „Afrooriental Beat“ liefert das Percussionduo Peter & Abdullah, bis die Trommel glüht.

„Africa meets Marburg“ unterstützt auch dieses Jahr wieder das Kinderhilfswerk Compassion e. V. – dieses Jahr für ein Projekt in Tansania.

5. November. Einlass 17 Uhr, Veranstaltungsbeginn 18 Uhr.

Eintritt: AK 10,– | VVK 8,– (Tourismusbüro, Quo Vadis) | Für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei.

Telefonische Kartenvorbestellung im Gemeindebüro der Anskar-Kirche unter (0 64 21) 9 48 41 86.

Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.africa-meets-marburg.de.

 

Gebet für Marburg

Suchet der Stadt Bestes…! Das wollen wir tun. Für unsere Stadt zu beten ist dabei ein guter Anfang. Christen und Christinnen aus allen Kirchen und Gemeinden sind eingeladen!

Das nächste Mal treffen wir uns am Dienstag, 4. Oktober, ab 20 Uhr in den Räumen der Anskar-Kirche, Gisselberger Straße 51, um für Marburg und die Region zu beten.

Christoph Näder, Pfarrer der katholischen Liebfrauengemeinde, wird ein geistliches Wort halten. Herzliche Einladung – an Einzelne und an ganze Hauskreise und Gemeindegruppen!

Am 15. November sind wir dann wieder bei PrayDay – Gebet für die Schule dabei, am 10. Dezember wird es eine Gebetswanderung geben (16 Uhr ab Elisabethkirche).

Flyer als PDF

„Gebet für Marburg“ geht weiter

Suchet der Stadt Bestes…! Das wollen wir tun. Für unsere Stadt zu beten ist dabei ein guter Anfang. Christen und Christinnen aus allen Kirchen und Gemeinden sind eingeladen!

Nach dem guten Start im Juni treffen wir uns wieder am Montag, 22. August, ab 20 Uhr im ChristHaus, Georg-Voigt-Straße 21 (Großer Saal), um für Marburg und die Region zu beten.

Manfred Holst, Pfarrer der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Marburg, wird ein geistliches Wort halten. Ein Team der Anskar-Kirche gestaltet den Abend musikalisch mit. Aber vor allem wollen wir Gott gemeinsam anbeten und auf kreative Weise miteinander Fürbitte tun. Herzliche Einladung – an Einzelne und an ganze Hauskreise und Gemeindegruppen!

Ein weiterer Gebetsabend ist für den 4. Oktober geplant. Am 15. November sind wir wieder bei PrayDay – Gebet für die Schule dabei, am 10. Dezember wird es eine Gebetswanderung geben.

Flyer als PDF

Arne Kopfermann & Claas P. Jambor live & unplugged!

Arne Kopfermann und Claas P. Jambor gemeinsam auf „Stories & Worship Tour“ – auf den zweiten Blick entdeckt man bei den gestandenen Künstlern viele Gemeinsamkeiten: Außergewöhnliche und wiedererkennbare Stimmen, eine lockere und humorvolle Art der Präsentation, kraftvolle Songs, die das Leben und die Beziehung zu Gott in moderner Sprache einfangen. Sie setzen bei Inhalten wie der Suche nach Heimat und innerer Selbstachtung an, handeln von Liebe, Sucht, Trennung, Versöhnung und Neuanfang, um dann im Verlauf des Abend eine Brücke zur Begegnung mit einem liebevollen Gott zu schlagen. Das Konzert gipfelt im zweiten Teil nach der Pause in gemeinsamer Anbetung.

Am 2. Dezember, 20 Uhr in der Gisselberger Straße 51, Eintritt frei, Spende erbeten!

..

Flyer als PDF

.

Arne Kopfermann & Claas P. Jambor live & unplugged! weiterlesen

Deutsch-Afrikanisches Kulturfestival „Africa meets Marburg“ in Cappel

Zum vierten Mal lädt die Anskar-Kirche Marburg zum Deutsch-Afrikanischen Kulturfestival „Africa meets Marburg“ ein. Die Besucher erwartet am 30. Oktober im Bürgerhaus Cappel eine abwechslungsreiche Mischung aus verschiedenen Bands und afrikanischen Musikstilen, Rhythmen, Mode, Akrobatik und Tanz. Dazu gibt es einen bunten Markt und leckeres original afrikanisches Essen. Mit dem Erlös des Festivals wird u. a. der Bau eines Trinkwassertanks in Ghana durch die Marburger Hilfsorganisation „Compassion“ finanziert. Karten gibt es im Vorverkauf für 7 € beim Marburger Tourismusbüro, Quo Vadis, Teehaus und Setzkasten, sowie an der Abendkasse für 9 €. Eintritt für Kinder bis inkl. 12 ist frei. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr, Einlass ist ab 17 Uhr. Mehr Infos auf www.africa-meets-marburg.de.