Evangelische Allianz stellt sich hinter den Christus-Treff

In einer Sondersitzung beschäftigte sich die Evangelische Allianz Marburg am Donnerstag mit der aktuellen Diskussion über evangelikale Gemeinden, die durch die Kontroverse um den Lokschuppen und den Christus-Treff ausgelöst wurde. In der Sitzung stellte sich die Mitgliederversammlung uneingeschränkt hinter den Christus-Treff.

„Wir respektieren es natürlich, dass nicht jeder mit Stil, Inhalten oder auch Bauvorhaben des Christus-Treff einverstanden ist“, erklärte Alexander Hirsch, 1. Vorsitzender der Evangelischen Allianz. „Aber wir wünschen uns gleichzeitig einen offenen und wertschätzenden Dialog, wie er zu Marburg als ‚Stadt der Vielfalt‘ passt.“ Die Sitzungsteilnehmer äußerten sich sehr besorgt darüber, dass evangelikale Christen offenbar als Störfaktor gesehen werden und erklärt wurde, sie passten nicht nach Marburg. Einer solchen Diskriminierung dürfe in Marburg kein Raum gegeben werden.

Hirsch wies auch den in der Presse erhobenen Vorwurf zurück, der Christus-Treff integriere sich nicht in die Stadtgesellschaft oder sei nicht dialogbereit. Schließlich engagiere sich diese Gemeinde seit über 30 Jahren zum Wohle der Stadt und wirke auf vielen Ebenen mit.

Gebet für Marburg in der Uferkirche

Suchet der Stadt Bestes…! Das wollen wir tun. Für unsere Stadt zu beten ist dabei ein guter Anfang. Christen und Christinnen aus allen Kirchen und Gemeinden sind eingeladen, gemeinsam für Marburg und die Region zu beten. Wir wollen Gott gemeinsam anbeten und auf kreative Weise miteinander Fürbitte tun.

Der nächste Gebetsabend “Gebet für Marburg” ist am Montag, 13. März, 20 Uhr in der Uferkirche, Uferstraße 10b.

WinterNoise Konzert im ChristHaus

Herzliche Einladung zu einem besonderen Konzertabend am Samstag, den 18. Februar 2017 um 20 Uhr zugunsten des Kinderhilfswerkes COMPASSION in das ehemalige Kurhotel in der Georg-Voigt-Straße 21 ein!

Fünf SängerInnen interpretieren mit Band wunderbare Songs u.a. von Sting, Stevie Wonder, Andreas Bourani, Andra Day und Ingrid Michaelson sowie eigene Stücke.

Tickets zum Preis von 8 Euro (Abendkasse 10 Euro) gibt es noch im CON:TEXT, Wettergasse 42 in Marburg.

Bucherscheinung: “Was geschah an Weihnachten?”

Andreas Gerstacker: “Ein Historiker untersucht die Geburt von Jesus nach dem Lukasevangelium”

Das Lukasevangelium berichtet detailreich, wie Jesus von Nazareth geboren wurde. Doch immer wieder weisen Kritiker auf historische Unstimmigkeiten hin, z.B. die Volkszählung unter Quirinius. Der Historiker Andreas Gerstacker analysiert in dieser Studie den Bericht auf Basis des aktuellen Forschungsstandes mit historischer Akribie, wobei seine umfassende Fachkenntnis der damaligen römischen und jüdischen Kultur zum Tragen kommt. Erfrischend selbstkritisch stellt er auch fehlgeschlagene Harmonisierungsversuche dar. Nach sorgfältiger Abwägung der Argumentationswege demonstriert er, warum ein Historiker weiterhin von der Zuverlässigkeit des Lukasevangeliums ausgehen kann.

Das Buch kann über die Internetseite der SMD bezogen werden.

„Das Buch ist sehr empfehlenswert für jeden, der sich für die historische Zuverlässigkeit der Evangelien interessiert, und wird auch manchem Skeptiker eine neue Sicht auf das Lukasevangelium eröffnen.“
Dr. Jürgen Spieß (Marburg), Althistoriker und Gründer des Instituts für Glaube und Wissenschaft

“NovemberCafé” im ChristHaus

Am 20.11. von 14.30-18 Uhr öffnet der Christus-Treff im ChristHaus (Georg-Voigt-Str. 21) wieder seine Türen zum alljährlichen „NovemberCafé“: Bei Live-Musik von JazzACT könnt ihr selbstgemachte Waffeln, Crêpes, Kuchen oder von internationalen Frauen hergestellte Köstlichkeiten essen, Adventskränze selbst anfertigen und schon erste DIY-Weihnachtsgeschenke stöbern. Außerdem könnt ihr euch über unsere entsandten Mitarbeiter in Israel und Peru informieren und anderes mehr. Für Kids gibt es Bastelangebote. Herzliche Einladung!

2Flügel – “Weltjahresbestzeit” in der FeG

Weltjahresbestzeit das weihnachtliche Bühnenprogramm von 2Flügel
Lieblingslieder & Geschichten

Eine besondere Zeit:
Die Wochen vor Weihnachten.
Eine Saison, die Hektik mit sich bringt und Andacht, Stress und Feiern.
Eine besondere Zeit.
Dieser Abend im Advent.
Zum Genießen, Zuhören und Zurücklehnen.
Sie erleben zwei Persönlichkeiten.
Die Musik und Sprache lieben. Und das Weihnachtsfest!
Das Duo 2Flügel,
die Erzählerin Christina Brudereck
und der Musiker Benjamin Seipel
bescheren adventlich-weihnachtliche Musik, traditionell und modern,
Lieder von Lichtern und Engeln,
Geschichten aus Südafrika, Bethlehem und der Villa Kunterbunt.
Die alle zeigen, wie die Liebe ihr Bestes gibt.
Nachdenklich & zum Schmunzeln.
Ein Abend für alle Sinne.
Zur Einstimmung auf Weihnachten.
Zum Durchatmen in dichter Zeit.

4. Dezember, 19.30 Uhr, Gemeindezentrum der Freien evangelischen Gemeinde Marburg, Cappeler Str. 39.
Eintritt: EUR 14,50 VVK bei der Francke Buchhandlung Marburg, Schwanallee 59 und online unter www.cvents.de, Abendkasse EUR 18
Weitere Informationen unter: www.feg-marburg.de/gemeindeleben/konzerte

“Ein Haus voller Leben” – Basar in der FeG

Kreatives Handwerk, Feinkost, Flohmarkt, Antiquariat, Mittagessen, Kuchenbuffet und Kinderbetreuung

Der alle zwei Jahre stattfindende Basar „Ein Haus voller Leben“ unterstützt in diesem Jahr die Wärmestube / Suppenküche des DRK am Marburger Hauptbahnhof und verschiedene sozial-diakonische Projekte der Freien evangelischen Gemeinde Marburg weltweit. Ein großes Angebot an Kreativem aus Stoff, Ton, Holz und Metall, ein Flohmarkt mit besonderen Schnäppchen und Antiquariat sowie Feinkostspezialitäten laden zum Stöbern und Kaufen für den guten Zweck ein. Das Angebot einer Kinderbetreuung, eines Mittagessens und ein reichhaltiges Kuchenbuffet bieten die Möglichkeit zum Verweilen.

Für Samstag den 19. November von 9 bis 17 Uhr lädt die Freie evangelische Gemeinde Marburg zum Basar in die Cappeler Straße 39 ein. Weitere Informationen sind bei Pastor Thomas Zels unter der Telefonnummer 06421 8 09 66 54 erhältlich.

Stachlige Persönlichkeiten – Vortrag mit Jörg Berger

joerg-berger_kleinDer bekannte Autor, Psychotherapeut und Paartherapeut Jörg Berger aus Heidelberg wird am 26. 11. 16 nach Marburg kommen und abends um 19 Uhr im ChristHaus (Georg-Voigt-Straße 21) einen Vortrag zu seinem Buch “Stachlige Persönlichkeiten – Wie Sie schwierige Menschen entwaffnen” halten. Anregend und interessant für alle, die z.B. in Teams arbeiten oder leben – sei es im Job, in der Gemeinde, im Hauskreis, im Freundeskreis oder in der Partnerschaft. Herzliche Einladung zu einem spannenden Abend! Kostenbeitrag an der Abendkasse: 8 Euro.

Autorenlesung mit Thorsten Dietz: Sünde

Vor einigen Tagen wurde ein Buch von Dr. Thorsten Dietz veröffentlicht. Es geht um das Thema Sünde und es geht um die Frage, wie wir diesen Begriff heute verstehen und füllen können. Als ich davon hörte, war ich wirklich kritisch. Ich bin Theologe, habe studiert, Prüfungen und Seminararbeiten zu diesem Thema überlebt. Ich predige über den Begriff und erkläre ihn immer wieder Menschen in persönlichen Gesprächen oder in Predigten. Ich war mir so sicher: Dieses Buch ist eher für Anfänger im christlichen Glauben interessant und kann mir nichts mehr beibringen – und dann fing ich selber an zu lesen und hörte erst einmal nicht mehr auf.

Schon auf den ersten Seiten zerstört Dietz meine Selbstsicherheit und reißt einen völlig neuen Horizon auf. Statt die alten pauschalen Richtigkeiten mit anderen Worten zu füllen, nimmt er seine Leser mit auf eine Entdeckungsreise und zeigt, was Sünde heute bedeutet. Eng an der der Bibel und gleichzeitig mit vielen Beispielen aus bekannten Kinofilmen der letzten Jahre. Eine ganz neue, frische Form, um sich diesem Thema zu nähern. Ich bin begeistert.

Darum freue ich mich auch, dass wir Thorsten Dietz so schnell zu einer Autorenlesung gewinnen konnten. Sie findet am kommenden Freitag, dem 07.10. um 20:00 Uhr im Tabor-Gemeindezentrum, An der Schäferbuche 15 statt. Der Eintritt ist frei.

Herzliche Grüße, Stefan Piechottka

Internationaler Gottesdienst

Die Evangelische Allianz Marburg lädt zu einem internationalen Gottesdienst ein, der am 3. Oktober ab 10 Uhr mit einem multikulturellen und multisprachlichen Programm in der Evangelischen Stadtmission, Wilhelmstraße 13-15 stattfindet. Mit diesem Angebot beteiligen wir uns erstmalig an den „Interkulturellen Wochen“ und dem „Tag der kulturellen Vielfalt“ am Tag der deutschen Einheit.

Internationaler Gottesdienst weiterlesen