Schlagwort-Archive: Gebetsabend

„Gebet für Marburg“ am Schloss

GebetFürMarburg2014_RGBSuchet der Stadt Bestes…! Das wollen wir tun. Für unsere Stadt zu beten ist dabei ein guter Anfang. Christen und Christinnen aus allen Kirchen und Gemeinden sind eingeladen!

Am Montag, 23. Juni ab 20 Uhr treffen wir wieder unter freiem Himmel am Schloss – genauer gesagt zwischen dem Rosengarten und der Brücke zur Stipendiatenanstalt – um für Marburg und die Region zu beten. Bei Dauerregen findet der Gebetsabend stattdessen in der Auferstehungskirche der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (Barfüßertor 6) statt.

Update: Der Wetterbericht sagt freundliches Wetter um 19-20°C voraus. Wir planen also, uns mam Schloss zu treffen!

Herzliche Einladung – an Einzelne und an ganze Hauskreise und Gemeindegruppen!

[mappress]

„Gebet für Marburg“ mit dem Bibelseminar

Suchet der Stadt Bestes…! Das wollen wir tun. Für unsere Stadt zu beten ist dabei ein guter Anfang. Christen und Christinnen aus allen Kirchen und Gemeinden sind eingeladen!

Das nächste Mal treffen wir uns im Gottesdienst des mbs-Bibelseminars – in den Räumen der Evangelischen Gemeinschaft Marburg Süd (Schwanallee 37) – um für Marburg und die Region zu beten. Die Studierenden vom Bibelseminar werden den Gebetsabend mitgestalten.

Herzliche Einladung – an Einzelne und an ganze Hauskreise und Gemeindegruppen!

Der Gebetsabend beginnt um 19 Uhr.

Jugendgebetsabend „God of the City; God of the world“

Der Jugendgebetsabend im Rahmen der Internationalen Gebetswoche der Evangelischen Allianz findet am 20. Januar ab 19 Uhr in den Räumen der Evangelischen Gemeinschaft Marburg-Süd statt. Der Abend wird vom Marburger Jugendnetzwerk gestaltet.

Was lernen wir daraus?
(Nach einer wahren Begebenheit)

In New York stand vor einiger Zeit ein junger Mann mit seiner Geige in einem belebten Bahnhof. Hunderte von Fahrgästen rasten im Stress des Alltags an ihm vorbei – Zug um Zug, ohne Notiz von ihm und seiner Musik zu nehmen. Lediglich ein paar Kinder hielten an, schauten, horchten auf, aber dann zog man sie schon – am Arm geführt – weiter. Der junge Mann spielte und spielte. In der Mütze vor ihm langen nach mehreren Stunden nur ein paar Geldstücke – das war alles.

Jugendgebetsabend „God of the City; God of the world“ weiterlesen